Gewonnen und doch verloren đŸ„ș

ZunÀchst:

Herzlichen GlĂŒckwunsch an den Stralsunder HV zum Gewinn der Landesmeisterschaft in der MJB! 👍

Nach der 5 Tore Niederlage (25:20) im Hinspiel, wollten unsere Jungs unbedingt im Heimspiel dieses Ergebnis korrigieren.

Es wurde zwar gewonnen (22:21), doch am Ende war die BĂŒrde doch etwas zu hoch.

Ein GlĂŒckwunsch geht aber trotzdem auch an unsere Jungs, sie haben alles versucht und können somit auch Stolz auf ihren 2.Platz sein. đŸ’Ș

Ein riesiges Dankeschön an die vielen Fans auf der TribĂŒne, Klasse! Ihr habt richtige Endspiel/ Finalspiel Stimmung in die Halle gebracht! 👏👏👏

Leider gibt es aber auch negative Nachrichten und dafĂŒr sorgte ganz alleine der Handball Verband Mecklenburg-Vorpommern! đŸ€š

Wie schon in der letzten Saison war wieder kein Offizieller des Verbandes vor Ort, wieder keine Übergabe der Medaillen an die Sportler. Traurig Traurig 😔

Sind es unsere Nachwuchs Handballer nicht mehr wert geehrt zu werden?

Im Logo des Verbandes wird mit "Mit Herz und Harz" geworben, ein Herz zeigt dieser Verband nicht.

Ein weiter negativ Punkt, die Schiedsrichter! ( Bevor jemand jetzt sagt, wir suchen Ausreden. Nein, dass wir es in zwei Spielen nicht zum Titel geschafft haben, lag an unseren Fehlern und eben auch an dem guten Gegner!)

Warum wurden beide Spiele von dem selben SR Paar gepfiffen?

Warum pfeifen, wenn Ost gegen Nord im Finale spielt, keine SR aus West ?

Wenn dann die SR dieses Spiel auch noch als "lĂ€stiges Übel" ansehen, weil es "einfach mal so" dazwischen geschoben wurde, sagt es einfach vieles aus.

Der HVMV sollte sich schÀmen!

Torsten Römer

Abteilungsleiter


Dieser Artikel wurde veröffentlicht am 23.04.2023 um 18:45 von:
https://www.facebook.com/676247700483474/posts/932737344834507