Die Damen erwischten einen Start nach Maß in die Bezirksliga.

Damen feiern Kantersieg, Männer-Reserve wacht zu spät auf / Vorschau auf den 23. – 25. Oktober

Am vergangenen Wochenende waren zahrleiche Doberaner Handballteams im Einsatz. Dabei gelang den Damen in der Bezirksliga West ein hoher 46:8-Heimerfolg gegen den Laager SV. Mit 4:0-Punkten erwischten die Doberanerinnen damit einen optimalen Start in die neue Spielklasse. Am Sonntag hat das Team von Spielertrainerin Anja Frank erneut Heimrecht: Ab 13.30 Uhr erwarten die DSV-Ladies die zweite Vertretung des SV Warnemünde zum Lokalderby in der Stadthalle.

Nach nur wenigen Kilometern Anreise musste sich derweil die Männer-Reserve auswärts geschlagen geben. Beim HC Empor Rostock II setzte es mit dem 24:27 die erste Saisonpleite. Bereits zur Pause lagen die Gäste mit 8:17 klar im Hintertreffen, dennoch bot sich in der Schlussphase mit dem Anschlusstreffer zum 24:26 (57.) plötzlich doch noch die Chance auf einen Punktgewinn. Dieser wäre jedoch nicht verdient gewesen. Am Sonntag (16 Uhr, Stadthalle) bekommt es der DSV II in eigener Halle mit dem HSV Insel Usedom II zu tun.

Die 1. Männer reist am Sonnabend – sofern es Corona bis dahin weiter zulässt – zum Mitaufsteiger BTV 1850 Berlin. Beide Mannschaften sind bisher punktlos, für mindestens ein Team wird sich das nach Spielende ändern.

Weitere Ergebnisse vom Wochenende (17./18. Oktober 2020):

  • MJA – Stralsunder HV 23:28
  • MJB – SV Crivitz 27:15
  • Einheit Teterow – WJB 25:9
  • Mecklenburger Stiere Schwerin – MJC 26:22
  • MJE – SV Warnemünde 12:0

Vorschau auf das kommenden Wochenende (23.-25. Oktober 2020):

Freitag, 23. Oktober 2020:

  • MJB: HC Empor Rostock II (A)

Sonnabend, 24. Oktober 2020:

  • 1. Männer: BTV 1850 Berlin (A)
  • MJE: Schwaaner SV (A)

Sonntag, 25. Oktober 2020:

  • MJC: Plauer SV (H / 9.30 Uhr, Stadthalle)
  • WJB: Schwaaner SV (H / 11.30 Uhr, Stadthalle)
  • Frauen: SV Warnemünde II (H / 13.30 Uhr, Stadthalle)
  • 2. Männer: HSV Insel Usedom II (H / 16.00 Uhr, Stadthalle)