Keine Spannung nach dem Seitenwechsel

Carlo Sachs erzielte im Heimspiel gegen Hagenow fünf Treffer für die DSV-Reserve.

Verbandsliga West, Männer: Bad Doberaner SV II – Hagenower SV 27:19 (15:6). Nach einer mäßigen Anfangsviertelstunde legten die Hausherren in der anschließenden Phase bis zur Pause den Grundstein für einen weiteren ungefährdeten Heimsieg. Bis zum Stand von 5:5 hatten die Doberaner Reservisten aber zunächst zwei Siebenmeter verworfen und zahlreiche einfache

Weiterlesen

Stehende Ovationen für Doberaner Handballer

In der Oberliga Ostsee-Spree feiern die Münsterstädter einen überraschend deutlichen 30:20-Erfrolg gegen den Grünheider SV Es hielt kaum noch jemand auf den Sitzen: Gut sechs Minuten vor dem Ende der Oberliga-Partie gegen den Grünheider SV führen die Handballer des Bad Doberaner SV mit 24:18. Sie agieren in Unterzahl, als Yann

Weiterlesen

DSV-Sieben will Potenzial ausschöpfen

Bad Doberan. Einen Punkt gewonnen oder einen Punkt verloren – ganz einig sind sich die Oberliga-Handballer des Doberaner SV über die Bewertung des 25:25-Unentschiedens beim Aufsteiger VfV Spandau am vergangenen Sonnabend (OZ berichtete) bislang nicht. Einigkeit herrscht dagegen hinsichtlich des bevorstehenden Heimspiels gegen den Grünheider SV: Morgen (19 Uhr, Stadthalle)

Weiterlesen

Frauen enttäuschen gegen Teterow

Verbandsliga, Frauen: Doberaner SV – SSV Einheit Teterow 20:25 (11:8). Vierzig Minuten lang wähnten sich die DSV-Ladies auf der Siegerstraße, doch es sollte ganz anders kommen. Trainer Torsten Römer kannte den Grund: „Wenn es trotz eines guten Saisonstarts Unstimmigkeiten innerhalb einer Mannschaft gibt, kommt so etwas dabei heraus.“ Das Doberaner

Weiterlesen

Torwart Polkow sorgt für klare Verhältnisse

DSV-Keeper Mathias Polkow - hier im Spiel gegen die HSG Uni Rostock - parierte im Duell mit der TSG Wittenburg vier Siebenmeter der Gäste.

Verbandsliga West, Männer: Doberaner SV II – TSG Wittenburg 24:17 (13:7). Alles andere als einen Handball-Leckerbissen bekamen die rund 100 Zuschauer in der Stadthalle zu sehen. Das Duell Vierter gegen Dritter der Vorsaison wurde den Erwartungen zu keinem Zeitpunkt nicht gerecht, auch weil die Gäste nicht in Bestbesetzung und mit

Weiterlesen