Reserve feiert Heimsieg bei Furche-Comeback

Verbandsliga-Handballer des Doberaner SV bezwingen den SV Crivitz mit 32:22. Bad Doberan. Mit einem letztlich sicheren 32:22 (12:10)-Erfolg gegen den SV Crivitz haben die Handballmänner des Bad Doberaner SV II (5. Platz) ihre Ambitionen auf den vierten Rang in der Verbandsliga West untermauert. Das einstige Doberaner Eigengewächs Frank Furche feierte

Handball-Junioren halten Spitzenreiter lange in Schach

Bezirksliga West, A-Junioren: Bad Doberaner SV – TSV Bützow 26:36 (13:13). Bereits am Freitagabend mussten die A-Jugendhandballer des Doberaner SV zu einem ihrer insgesamt drei Nachholspiele – zwischenzeitlich gab es im personell nicht gerade üppig bestückten DSV-Team zu viele Kranke und Verletzte – antreten. Mit dem Spitzenreiter TSV Bützow hatte

DSV-Ladies haben Rang drei weiter fest im Blick

Astrid Kraeft war mit neun Treffern beste Schützin beim 30:27-Erfolg der Doberaner Handballfrauen gegen Ribnitz.

Handballerinnen gewinnen Duell der Verfolger gegen Ribnitz mit 30:27. Bad Doberan. Die Tabellenspitze der Verbandsliga haben die Handballdamen des Doberaner SV mittlerweile aus den Augen verloren. Rang drei als finale Platzierung zum Saisonende am 22. April peilen die Münsterstädterinnen nunmehr an. Der am Sonntag errungene 30:27 (16:13)-Erfolg gegen den unmittelbaren

35:24 – Klarer Auswärtssieg für DSV-Handballer

Doberaner gewinnen erstmals seit Oktober wieder in der Fremde. Maximilian Lendner trifft neunmal. Berlin. Das Tabellenbild in der Oberliga Ostsee-Spree präsentiert sich aus Sicht des Doberaner SV nach nunmehr 16 von 26 Spieltagen freundlicher, als es noch vor zwei Wochen vorauszusehen war. Mit dem deutlichen 35:24 (20:14)-Erfolg beim Schlusslicht Berliner