Trainer Lars Rabenhorst verlässt den Doberaner SV

Lars Rabenhorst (2.v.r.) war seit 2012 hauptverantwortlicher Trainer der Doberaner Oberliga-Handballer. Zum Jahresende trennen sich die Wege.

Nach mehr als acht Jahren trennen sich die Wege von Lars Rabenhorst und dem Doberaner SV zum Jahresende. Der 44-Jährige war zu Drittliga-Zeiten im Oktober 2010 zunächst als Spieler in die Münsterstadt gewechselt. Zur Saison 2012/2013 übernahm der A-Lizenzinhaber das Traineramt bei den DSV-Handballern und führte sie unter anderem im

Weiterlesen

Jahresabschluss vor den eigenen Fans: Lendner will einen Sieg

Hier erzielte Maximilian Lendner im Mai 2017 einen seiner vier Treffer gegen den MTV Altlandsberg. Bei seiner Rückkehr in die Stadthalle geht es für die DSV-Handballer erneut gegen den MTV.

DSV-Handballer empfangen morgen den MTV Altlandsberg und wollen an die jüngsten Erfolge gegen die Brandenburger anknüpfen. Im Mai 2017 absolvierte Maximilian Lendner sein letztes Heimspiel für die Handballer des Doberaner SV. Nach seiner jüngsten Rückkehr vom Laager SV und der Pleite in Ludwigsfelde (23:29/OZ berichtete) streift der 24-Jährige am Sonnabend

Weiterlesen

Handballern geht am Ende die Luft aus

Routinier Yan Vizhbovskyy war mit neun Toren erfolgreichster Doberaner Schütze bei der Auswärtspleite in Ludwigsfelde

Doberaner SV unterliegt im letzten Auswärtsspiel des Jahres in Ludwigsfelde mit 23:29. Für die Doberaner Handballer bleibt die Lage in der Oberliga Ostsee-Spree brenzlig. Beim Ludwigsfelder HC zogen die Mecklenburger am Samstagabend mit 23:29 (12:14) den Kürzeren. Durch den fast zeitgleichen Sieg des VfV Spandau gegen das Ligaschlusslicht Fortuna Neubrandenburg

Weiterlesen

Lendner kehrt zum Doberaner SV zurück

Rückraumspieler verstärkt die DSV-Handballer in der Rückrunde. Heute ist der Oberligist in Ludwigsfelde gefordert. „Wenn wir die Liga halten wollen, müssen wir auswärts irgendwann den Bock umstoßen“, sagt Lars Rabenhorst, Trainer der Handballer des Doberaner SV, vor dem heutigen Gastspiel beim Ludwigsfelder HC. Die DSV-Sieben (12. Platz/8:18 Punkte) steht vor

Weiterlesen

DSV-Sieben scheitert an sich selbst

Oberliga-Handballer des Doberaner SV verlieren Vier-Punkte-Spiel beim LHC Cottbus mit 27:31. Bei den Handballern des Doberaner SV bleibt leider alles beim Alten. Mit der 27:31 (12:15)-Niederlage am Sonnabend beim LHC Cottbus setzten die Münsterstädter ihre chronische Auswärtsschwäche weiter fort. Fast schon kurios dabei: trotz der neunten Saisonpleite kletterte die DSV-Sieben

Weiterlesen