DSV-Ladies wollen Spitzenreiter ärgern

Doberans Handballerinnen, hier Theresa Ott (mi.), wollen sich morgen gegen den Rostocker HC II besser verkaufen als im Hinspiel.

Handballerinnen kämpfen in der Verbandsliga um wichtige Punkte für einen Medaillenplatz. Bad Doberan. So ganz haben die Damen des Doberaner SV die 23:34-Hinspielpleite bei der zweiten Vertretung des Rostocker Handballclubs noch nicht vergessen. Seinerzeit trug eine zumindest diskussionswürdige Leistung der Schiedsrichter zur bislang höchsten Saisonniederlage der Doberanerinnen in der Verbandsliga

Weiterlesen

Frauen setzen ihre Erfolgsserie fort

Verbandsliga, Frauen: SG Uni Greifswald/Loitz – Bad Doberaner SV 19:25 (9:11). Anders als im Januar, als man seinerzeit beim Kellerkind SV Warnemünde II verlor, machten die DSV-Ladies ihre Sache im Nachholspiel zu früher Stunde am Sonntagmittag deutlich besser und gewannen „die erwartet schwere Auswärtspartie“, wie Trainer Torsten Römer die Aufgabe

Weiterlesen

DSV-Sieben wieder in eigener Halle gefordert

Bad Doberan. Die unnötige – weil in erster Linie vermeidbare – Heimpleite gegen den Grünheider SV (26:28, OZ berichtete) ist noch keine ganze Woche her, da haben die Handballmänner des Bad Doberaner SV schon das nächste Spiel vor eigenem Publikum vor der Brust. Am Sonnabend (19 Uhr, Stadthalle) ist mit

Weiterlesen

Eine starke Halbzeit reicht

Verbandsliga, Frauen: Bad Doberaner SV – HSG Uni Rostock 32:25 (19:9). Basierend auf eine überragende Startphase und einer insgesamt überzeugenden ersten Halbzeit gelang den Doberanerinnen im achten Heimspiel der siebente Erfolg. „Wir haben schnell und direkt gespielt und sind insgesamt sehr konzentriert zu Werke gegangen“, freute sich Trainer Torsten Römer.

Weiterlesen

Doberaner Handballer setzen auf Heimvorteil

Team von DSV-Trainer Rabenhorst gegen Grünheider SV nur Außenseiter Bad Doberan – Acht Saisonspiele stehen für die Handballmänner des Doberaner SV in der Oberliga Ostsee-Spree noch auf dem Programm. Für den angepeilten Klassenerhalt „müssen wir noch vier bis sechs Punkte holen“, prognostiziert deren Trainer Lars Rabenhorst vor dem morgigen Heimspiel

Weiterlesen