Wieder Silber für die Doberans E-Junioren

Rostock. Die Doberaner E-Junioren kämpften in Rostock um den BHV-Pokal. Bei diesem Turnier waren die Rollen klar verteilt. Gegen den Cup-Sieger HC Empor Rostock verloren die mit einem Mini-Kader angetretenen DSV-Junioren zwei Mal deutlich (6:23, 12:20), während sie gegen den SV Motor Barth klare Siege (24:5, 31:8) einfahren konnten. „Ich bin stolz darauf, wie sich die Jungs durchgebissen haben. Es war eine gute kämpferische und teils auch spielerische Leistung“, freute sich Trainer Torsten Dobbert, der nach dem letzten Pflichtauftritt zugleich Bilanz zog: „Rang zwei in der Meisterschaft und im Pokal waren aus meiner Sicht das Maximum in dieser Saison.“

E-Junioren: Schirmer – Ebert 10, Damrau 23, Schütt, Koch 20, Schnabel 17.