C-Junioren stehen im Halbfinale um die Landesmeisterschaft

Die C-Junioren des Doberaner SV haben den Einzug in Halbfinale um die Landesmeisterschaft mit einem souveränen 30:22-Heimerfolg gegen den HC Empor Rostock perfekt gemacht. Tobias Ebert war mit 14 Treffern erfolgreichster Werfer der DSV-Youngster, die bereits zur Pause mit 17:8 in Front lagen. Am 21. März kämpft das Team von Trainerin Elisabeth Scheben in der Doberaner Stadthalle um den Einzug ins Finale. Eine Woche zuvor steht das Hinspiel an, der Gegner wird erst am letzten Vorrundenspieltag Ende Februar ermittelt.

Ebenfalls noch Chancen auf den Einzug ins Halbfinale haben die B-Jugendlichen. Am Sonnabend gelang ihnen ein ungefährdeter 32:17-Auswärtssieg beim Schlusslicht HC Empor Rostock II. Fabian Engert steuerte zwölf Treffer bei. Für den Sprung unter die letzten Vier sind die DSV-Junioren allerdings nebst dem benötigten Erfolg im letzten Heimspiel gegen Spitzenreiter Fortuna Neubrandenburg (29. Februar, 17 Uhr, Stadthalle) auch auf fremde Schützenhilfe angewiesen.

Weitere Ergebnisse im Nachwuchs: MJE: HV Altentreptow – DSV 33:12; MJD: Mecklenburger Stiere Schwerin II – DSV 33:28; WJC: DSV – Eintracht Rostock II 18:20.