DSV-Keeper Florian Voigt und seine Teamkollegen sind in der ersten Runde im Landespokal beim Verbandsligisten HSV Waren gefordert.

Landespokal: Doberaner Männerteams gehen auf Reisen

Der Handballverband Mecklenburg-Vorpommern (HVMV) hat auf der alljährlichen Terminkonferenz Ende Juni in Güstrow den Pokalwettbewerb der Männer und Frauen für die Saison 2019/2020 ausgelost.

Demnach haben die Damen in der 1. Runde im Duell mit dem Landesliga-Kontrahenten VfL Neukloster Heimrecht. Weil der Sieger dieser Begegnung im nachfolgenden Achtelfinale ein Freilos erhalten wird, einigten sich beide Vereine auf einen späteren Spieltermin. So kämpfen die beiden Teams erst am 2. November in der Doberaner Stadthalle um das Ticket für das Viertelfinale. Dort wird auf den Gewinner im Kampf um den Einzug ins Final Four-Turnier ein Auswärtsspiel bei der – so oder so – klar favorisierten TSG Wismar warten.

Deutlich früher greifen die beiden Männerteams des Doberaner SV in den Pokalwettbewerb ein. Die DSV-Reserve (Verbandsliga Ost) eröffnet die Cup-Saison bereits am 24. August mit der Erstrundenpartie bei der TSG Wittenburg (Verbandsliga West). Im Falle eines Erfolges wartet im Achtelfinale ein Heimspiel gegen den SV Warnemünde (MV-Liga) oder aber ein Auswärtsspiel beim Ligarivalen Schwaaner SV. Sollten die Doberaner Reservisten bis ins Viertelfinale vorstoßen, stünde in jedem Fall eine Auswärtsaufgabe (TSV Bützow, Ribnitzer HV, SV Warnemünde II, Güstrower HV) auf dem Plan.

Erstmals seit der Saison 2004/2005 nimmt auch die erste Vertretung des Doberaner SV wieder am Landespokal der Herren teil. Für den Oberliga-Absteiger ergab das Los eine Reise zum Verbandsligisten HSV Waren 09. Die Partie wurde auf den 1. September (Sonntag) terminiert. Im Falle des Weiterkommens stünde für die Münsterstädter sowohl im Achtel- (Plauer SV oder SG HB Schwerin-Leezen) als auch im eventuellen Viertelfinale (Plauer SV Senioren, SV Matzlow-Garwitz, SV Motor Barth, Mecklenburger Stiere Schwerin II) abermals eine Auswärtsfahrt an.

Das Final Four-Turnier des HVMV mit den jeweiligen Halbfinals und den Endspielen bei den Herren und den Frauen findet am 26. April in der Güstrower Sport- und Kongresshalle statt.