Jüngster Handball-Nachwuchs feiert erste Siege

Drei Siege in fünf Spielen – so lautet die durchaus erfolgreiche Bilanz der Handball-Minis des Bad Doberaner SV beim Bezirkspokalturnier am Sonntag in Rostock. Damit belegten die DSV-Youngster im Feld von acht teilnehmenden Teams einen beachtlichen fünften Platz.

„Es war eine Freude zu sehen, wie sehr sich die Kinder gesteigert haben“, lobte Trainerin Bonnie Rosenkranz den Auftritt des gemischten Doberaner Teams bestehend aus Spielerinnen und Spielern im Alter unter zehn Jahren. Bisher war der jüngste Nachwuchs bei sogenannten Spielfesten mit vielseitigem Sportangebot im Einsatz. In der Fiete-Reder-Halle stand diesmal ausschließlich der Handball im Mittelpunkt und es ging erstmals um Tore und Punkte.

Nach einem erfolgreichen Auftakt gegen den SV Warnemünde folgten in der Vorrunde zwei Niederlagen gegen den Schwaaner SV und den HC Empor Rostock.  „Wir hatte da gleich zwei schwere Gegner erwischt. Nach den Niederlagen hat sich die Mannschaft aber nicht demotivieren lassen“, so Rosenkranz. Mit zwei Erfolgen in der Platzierungsrunde gegen Pädagogik Rostock und abermals gegen Warnemünde sicherten sich die Münsterstädter letztlich Platz fünf. Das Turnier gewann der SV Eintracht Rostock.