Trainer Lars Rabenhorst verlässt den Doberaner SV

Lars Rabenhorst (2.v.r.) war seit 2012 hauptverantwortlicher Trainer der Doberaner Oberliga-Handballer. Zum Jahresende trennen sich die Wege.

Nach mehr als acht Jahren trennen sich die Wege von Lars Rabenhorst und dem Doberaner SV zum Jahresende. Der 44-Jährige war zu Drittliga-Zeiten im Oktober 2010 zunächst als Spieler in die Münsterstadt gewechselt. Zur Saison 2012/2013 übernahm der A-Lizenzinhaber das Traineramt bei den DSV-Handballern und führte sie unter anderem im

Weiterlesen

DSV-Ladies schlagen sich achtbar

Lena Schmidt konnte beim Auto Birne-Cup nur am Sonnabend eingesetzt werden und steuerte dabei vier Treffer bei.

Handballerinnen beenden Auto Birne-Cup auf Rang zwei. Trainer Römer zeigt sich zufrieden mit dem letzten Test. Bad Doberan. Mit einem echten Härtetest haben die Handballdamen des Doberaner SV ihre Vorbereitung auf die am Sonnabend beginnende Saison in der Verbandsliga abgeschlossen. Beim 2. Auto Birne-Cup in der Stadthalle landeten die Gastgeberinnen

Weiterlesen

Schnee beendet Doberaner Berlin-Trip

Bad Doberan. Den zurückliegenden Sonnabend hatten sich die Handballer des Doberaner SV sicher ganz anders vorgestellt. Doch statt wie geplant das Nachholspiel in der Oberliga Ostsee-Spree bei der Bundesliga-Reserve der Füchse Berlin zu bestreiten, erreichten die Münsterstädter letztlich nicht mal die Landesgrenze von Mecklenburg-Vorpommern. Das einsetzende Schneetreiben am Nachmittag und

Weiterlesen

Spiel der 1. Männer in Berlin abgesagt

Das Nachholspiel der Bad Doberaner Handballer vom 13. Spieltag in der Oberliga Ostsee-Spree beim Tabellenführer Füchse Berlin II wurde wenige Minuten vor dem geplanten Anwurf (31. März, 18 Uhr) abgesagt. Zu diesem Zeitpunkt steckten die Mecklenburger bei einsetzendem Schneechaos auf der Autobahn bereits längere Zeit im Stau fest. Die Aussicht

Weiterlesen

F-Junioren holen den dritten Platz

Rostock. Der jüngere Doberaner Handballnachwuchs aus dem Bereich der F-Jugend war am Sonnabend beim Bezirkspokal im Einsatz. Mit einem Sieg gegen den Schwaaner SV (4:1) und zwei Niederlagen gegen Empor Rostock (0:15) und den gastgebenden SV Warnemünde (2:13) landeten die Doberaner in der Endabrechnung auf dem dritten Platz. „Wir sind

Weiterlesen